I would follow anything if it would just get me out of here.

I give myself three days to feel better or else I swear I am driving off a fucking cliff. Because if I can't make myself feel better, how can I expect anyone else to give a shit?.

And I scream for the sunlight or a car to take me anywhere, just get me past this dead and eternal snow.

Because I swear that I'm dying, slowly but it's happening. So if there is a perfect spring that's waiting somewhere just take me there and lie to me and say it's gonna be alright.

24.8.08 23:37, kommentieren

Werbung


Tell it to my heart - tell me I'm the only one!

Ich habe mich getraut und ein Lied gehört, das ich seit viereinhalb Jahren nicht mehr gehört habe.

Hintergrund:
Als ich, noch jung und unwissend, im Internet ein Mädchen kennenlernte... wir regelmäßig schrieben, uns näher kamen und es war, als ob wir uns seit Ewigkeiten kannten... und, Achtung, Kitsch, wir uns verliebten - es war wirklich, wirklich schön! - war der einzige Haken, dass wir so weit voneinander entfernt wohnten. Und das war kein kleiner Haken, sondern der, der uns den Fallstrick spannte. Von einen Tag auf den anderen war es vorbei, unerwartet, ohne Vorzeichen. Am einen Tag schickte sie mir dieses Lied, am nächsten machte sie Schluss.

Ich habe ihr verziehen, schon seit langem. Weil ich sie verstehen kann. Weil es manchmal nötig ist.
Trotzdem konnte ich niemals Lieder hören, die "unsere" waren; und jetzt...

Jetzt dachte ich, es ist Zeit. Und es ist wie ein Versprechen, weil die Gefühle verschwunden sind und mit ihnen der Schmerz - da ist nur die Erinnerung, die mir klar und deutlich vor Augen führt: Es geht. Ich kann lieben, mit allem, was dazugehört. Und das macht verdammt viel Mut.

6.8.08 20:59, kommentieren

People with social anxiety disorder know that their anxiety is irrational and does not make "head" (i.e., cognitive) sense. Nevertheless, "knowing" something is not  the same thing as "believing" and "feeling" something.

29.7.08 00:26, kommentieren

Ohne Rücksicht auf Verluste

Dies könnte der richtige Augenblick sein, aus meinem von guter Laune sonnengelb gefärbten Ferienglück in die Realität zurückzukehren und in Panik auszubrechen.

Ich habe den Eindruck, er macht sich Hoffnungen.

Was er definitiv macht, sind Andeutungen.

Ich hab's ihm einmal gesagt. Ich möchte, dass man beim ersten Mal auf mich hört, weil ich vielleicht nicht den Mut habe, mich zu wiederholen.

17.7.08 23:01, kommentieren

Vielleicht hätte ich mir diese Erfahrung ersparen sollen

Wie viel einfacher es wäre, über meine Gedanken zu schreiben, wenn ich bei allem, was ich mich nicht traue zu schreiben oder für das mir die Worte fehlen, einfach aufhören könnte, um danach erst weiterzumachen.

Was immer noch an mir nagt, ist
Ich weiß auch nicht. Es ist, dass er
Und ich würde ihm am liebsten irgendwo auflauern und
Als ob wir, oder zumindest ich, noch einmal einen würdigen Abschluss finden müssten, keiner mit fadenscheinigen Begründungen und ungesagten Worten
Das Schlimmste ist, dass ich, wann immer ich darüber nachdenke, zu dem Ergebnis komme, ich sei selbst an meiner Misere schuld, und das stimmt, obwohl ich ihn so gern dafür hassen würde
Und es macht mich unsicher, weil ich immer noch nicht weiß, ob es an ihm lag, oder schon immer da war, und was ich eigentlich will.

14.7.08 23:19, kommentieren

Hallo? Hallo?

Hallo!

Ich bin ein Lebenszeichen!

Da:

.

*umherhüpf*

*weghüpf* 

1 Kommentar 14.7.08 14:52, kommentieren

'cause I'm the fucking king of the world.

Und wenn es schief geht: na und? Das Leben geht weiter.

2 Kommentare 9.7.08 21:19, kommentieren