Set me free, don't drag me down into this world of endless night...

Und wieder das alte Spielchen: Disco. Alkohol, diesmal mit Nikotin, und ich merke, wie schwer es ist, eine Zigarette allein zu rauchen, nicht nur hier und da Züge von anderen zu erhaschen. (Es ist nichts für mich.)

Irgendwann am frühen Morgen die Rückfahrt... ich lege den Kopf an seine Schulter und er den Arm um mich (ein schönes Gefühl, wie Geborgenheit), und dann küsst er mich, vorsichtig, ganz sacht, auf die Wange.

Nur seinetwillen bitte ich ihn, aufzuhören. Weil ich weiß, dass er mehr als das will; und weil ich weiß, dass er so jemanden schon hat: Ein Mädchen, dass sich in einsamen Momenten von ihm küssen lässt, eins, für das er nicht mehr als bester Freund und Lückenfüller ist.
Das muss ich nicht auch noch sein.

Denn ich weiß, dass ich nicht weitergehen will...

11.2.09 00:20

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen